60 Tage Geld-zurück-Garantie, wenn Ihnen Bio OPC Aronia nicht helfen sollte !

3 leckere Wege, wie du die Aroniabeere verarbeiten und verwenden kannst

Die Aroniabeere kannst du in vielen Rezepten verarbeiten - Hof Stövesandt

Etwa 1.400 Tonnen Aroniabeeren wurden im Jahr 2017 in Deutschland auf über 688 Hektar Anbaufläche geerntet. Jedes Jahr wachsen die Aroniaplantagen um weitere 100 Hektar. Langsam werden die positiven Auswirkungen der Aroniabeere auf unsere Vitalität und Gesundheit auch hierzulande bekannt.


In Russland und Polen ist die Aroniabeere schon längst als Heilpflanze anerkannt. Die unverarbeitete Beere ist jedoch aufgrund ihrer vielen Gerbstoffe kaum genießbar. Wenn du sie roh isst, dann zieht sich dein Mund aufgrund ihrer säuerlich-herben Eigenschaften zusammen.


Trotzdem musst du keinesfalls auf die vitalisierenden Eigenschaften der Aroniabeere verzichten. Wir vom Hof Stövesandt verraten dir 3 leckere Wege, wie du die Aroniabeere verarbeiten und verwenden kannst. So wird die Aroniabeere zu deinem Lieblings-Superfood.


“Aroniabeeren sind voll von Vitaminen, Spurenelementen und sekundären Pflanzenstoffen.”

 

Welche Vitamine liefert dir die Aroniabeere?

Die Aroniabeere gehört zu den Superfoods. Sie wird in Deutschland auch häufig als Apfelbeere bezeichnet und ist voll von Vitaminen, Spurenelementen und sekundären Pflanzenstoffen wie den sogenannten OPC. Oligomere Proanthocyanidine wirken als Antioxidantien und bekämpfen freie Radikale, die unsere Zellen, Bindegewebe und Blutgefäße angreifen und schädigen können.

Außerdem enthält die Powerbeere Vitamin A, B2, C und K, die unser Körper täglich für den Stoffwechsel und den Erhalt von Körperfunktionen benötigt. Durch den hohen OPC Gehalt verstärkt die Aroniabeere die Wirkung der Vitamine und du profitierst doppelt von ihnen.


Zusätzlich liefert die Aroniabeere wichtige Spurenelemente wie Eisen, Calcium und Jod. Hundert Gramm der Apfelbeere enthalten 0,93 mg Eisen, 121 mg Calcium und 0,0064 mg Jod. Diese sind elementar für unsere Blutgesundheit, unsere Knochen und die Funktion unserer Schilddrüse.

 

Sind Aroniabeeren giftig?

Viele Menschen glauben, dass die Aroniabeere aufgrund ihres hohen Gehalts an Blausäure giftig sei. Doch das ist Quatsch. Die Falschmeldung, die vor wenigen Jahren durch die Presse lief, wurde schnell wieder revidiert.


“Wenn wir kleine Mengen der Powerbeere täglich zu uns nehmen, dann ist die Aroniabeere alles andere als giftig.”


Das Max-Rubner-Institut klärte darüber auf, dass 100 g der Aroniabeere lediglich 0,6 bis 1,2 mg Blausäure enthält. Das ist sogar weitaus weniger als der Blausäuregehalt von Erbsen (2 mg pro 100 g). Wenn wir kleine Mengen der Powerbeere täglich zu uns nehmen, dann ist die Aroniabeere alles andere als giftig.

 

Wie kann ich Aroniabeeren verwenden?

Für die Verwendung der Aroniabeere im Essen sind dir keine Grenzen gesetzt. Du kannst sie trocknen, pürieren und sogar entsaften. Wenn du keine Kapazitäten hast, um deine eigenen Beeren anzupflanzen, dann kannst du auch fertiges Aroniabeerenpulver kaufen.

Achte jedoch darauf, dass du natürlich und schonend hergestellte Produkte verwendest. Sie enthalten wertvolle Vitamine und Ballaststoffe, die sonst durch die Extraktionsschritte verloren gehen.


“Für die Verwendung der Aroniabeeren im Essen sind dir keine Grenzen gesetzt.”

Die Aroniabeere ist vielfältig verwendbar - Hof Stövesandt

Die Aroniabeere ist vielfältig verwendbar

 

Am liebsten werden Aroniabeeren in Form von Marmelade, kombiniert mit weiteren Früchten (zum Beispiel Orangen oder Pfirsichen) verzehrt oder sie geben dem morgendlichen Smoothie einen zusätzlichen Energiekick.


Wenn dir der Geschmack der Aroniabeere zu herb ist, dann gibt es einen einfachen Trick: Friere sie vor der Weiterverarbeitung ein. Dadurch verliert die Apfelbeere ihren herben Geschmack, bleibt aber säuerlich für ein bisschen sommerliche Frische.

 

Einfache und leckere Rezepte mit Aroniabeeren

Prinzipiell kannst du jedes Rezept mit Aroniabeeren aufwerten. Wenn du jedoch ein Neuling bist, solltest du dich zunächst an die richtige Dosis der Powerbeere herantasten.


Beginne mit einer kleinen Menge und erhöhe langsam den Gehalt der Apfelbeere, um den richtigen Geschmack für dich zu finden. Schließlich gilt, Probieren geht über Studieren.

 

Fruchtige Aronia-Orangen-Marmelade

Die Verarbeitung der Aroniabeere zu Marmelade wird besonders unsere Brot-Liebhaber beeindrucken. Der fruchtig-herbe Geschmack auf einem leckeren Landbrot lässt den schweren Arbeitsalltag gemütlich ausklingen.


Kleiner Tipp: Du kannst die Aronia-Orangen-Marmelade auch unter dein Müsli oder den puren Joghurt mischen, um dein Frühstück fruchtiger zu gestalten.

Orangen Marmelade mit Aroniabeeren verfeinert  - Hof Stövesandt

Aroniabeeren zum Verfeinern der Marmelade

 

Der Vorteil einer Do-it-yourself Marmelade ist natürlich, dass du weißt, was alles drin steckt. Dein Körper wird nicht durch chemische Zusätze und Konservierungsstoffe belastet.

Für die Aroniabeeren Marmelade brauchst du:

  • 700 g Bio Orangen, geschält und ohne Kerne
  • 300 g Bio Aroniabeeren
  • 500 g Gelierzucker (2:1)
  • die Schale einer Bio-Zitrone

Zubereitung der DIY Marmelade:

  1. Gib die Orangen und Aroniabeeren in eine große Schüssel und püriere sie mit einem Pürierstab zu einem feinen Brei. Rühre anschließend die geriebene Zitronenschale unter.
  2. Gib das Aronia-Orangen-Püree in einen großen Topf und füge den Gelierzucker hinzu. Koche die Marmelade anschließend unter ständigem Rühren auf und lasse sie für 4 Minuten sprudelnd kochen.
  3. Wasche in der Zwischenzeit die Marmeladengläser mit kochendem Wasser aus und befülle sie anschließend mit der heißen Marmelade.
  4. Verschließe die Gläser gut und stelle sie für 5 Minuten auf den Kopf.

Tipp: Da die Aroniabeeren etwas herb schmecken können, kannst du den Anteil von Aroniabeeren zu Orangen gerne variieren.

 

Eistee aus Aroniabeeren Saft

Besonders bei sommerlichen Temperaturen kann dich ein Frischekick wieder fit machen. In Form eines Eistees kannst du die vitalisierenden Eigenschaften der Aroniabeere für dich nutzen.

Aronia-Eistee für den sommerlichen Frischekick - Hof Stövesandt
Aronia-Eistee für den Frischekick im Sommer

 

Zutaten für 750 ml Aronia-Eistee:

  • 250 ml Apfelsaft
  • 250 ml Orangensaft
  • 250 ml kalten Schwarztee
  • einen Schuss Aroniasaft
  • Zitronenscheiben (nach belieben)
  • Eiswürfel

 

 So wird’s gemacht:

  1. Mische den Apfelsaft mit dem Orangensaft und dem kalten Schwarztee.
  2. Gib einen guten Schuss Aroniabeerensaft hinzu. Je mehr Saft du dazu gibst, desto herber wird der Eistee.
  3. Serviere den Eistee mit vielen Eiswürfeln und ein paar Scheiben Zitrone.

 

Aronia Smoothies mit Bio OPC Pulver

Wer nicht gerade Aroniabeeren selbst anpflanzt oder einkauft, der wird sich womöglich für eine Alternative zur Powerbeere interessieren. Häufig finden sich Rezepte, die die Aroniabeere in ihrer getrockneten Form verwenden. Daher eignet sich unser natürliches Bio OPC Pulver gut für den täglichen Vitalitätsschub in Form eines Smoothies.


Im Folgenden haben wir dir zwei Ideen für leckere Aronia Smoothies aufgelistet. Natürlich kannst du sie nach Belieben mit anderen Früchten oder Obst kombinieren.

 

Fruchtiger Smoothie mit einem Hauch von Aronia

Zutaten für etwa 750 ml:

  • 1 gefrorene, geschälte Banane
  • 1 Mango
  • 350 ml Wasser
  • 350 ml Orangensaft
  • 2 TL Bio OPC Aronia
  • 4 TL Chiasamen

Zubereitung für unseren fruchtigen Smoothie:

Gib alle Zutaten in den Mixer und zerkleinere die Bestandteile, bis keine Stückchen mehr übrig sind.


Tipp: Eine gefrorene Banane dient als Eiswürfel-Ersatz. Wenn du jedoch nur frische Bananen zur Hand hast, kannst du auch gerne ein paar Eiswürfel hinzugeben.

 

Grüner Smoothie mit reichlich Antioxidantien

Zutaten für etwa 750 ml:

  • eine halbe Avocado
  • 1 Apfel
  • 1 Mango
  • 150 g Waldbeeren
  • eine Handvoll Baby Spinat
  • 15 g Ingwer
  • 2 g Bio OPC Aronia
  • Wasser (etwa 500ml)

 

Aroniabeeren als Vitaminbooster im Smoothie  - Hof Stövesandt

Aroniabeeren verstärken die Wirkung von Vitaminen in Smoothies

Zubereitung für unseren grünen Aroniabeeren-Smoothie:

  1. Gib alle Zutaten in den Mixer bis keine Stückchen mehr übrig sind.
  2. Du kannst noch etwas Wasser hinzugeben, falls dir der Smoothie zu dickflüssig ist.

Tipp: Ingwer verleiht dem Smoothie eine leichte Schärfe. Je nach Geschmack kannst du den Anteil natürlich variieren.

 

Die Vielfalt der Aroniabeere

Die Aroniabeere erfreut sich durch ihre positiven Auswirkungen auf unsere Vitalität einer immer größeren Beliebtheit. Als Snack im rohen Zustand überzeugt die Powerbeere jedoch die wenigstens Naschkatzen. Das heißt natürlich nicht, dass du sie nicht essen kannst, wenn du es gerne bitter magst.


Ob als Marmelade, als Frischekick im Eistee oder als Vitaminbooster im Smoothie, du kannst deine Rezepte nach Belieben mit der Aroniabeere verfeinern. Wir wünschen dir viel Spaß beim Ausprobieren.Volle Kraft mit der Natur voraus.